Mäuse melken (Allgemeines)

IceUrmel, Dienstag, 08. August 2017, 14:10 (vor 12 Tagen) @ agno

Hi Agno,

bei der Komplementärmedizin (oder auch Alternativmedizin) handelt es sich der Definition nach um ergänzende Maßnahmen zur Schulmedizin. Das können beispielsweise Homöopathie, Osteopathie oder Akupunktur sein.

In der Onkologie ist mittlerweile nicht nur die Psyche (Psychoonkologie) ins Blickfeld gerückt um mögliche psychische Folgeerkrankungen durch die Krebsdiagnose zu erkennen und zu behandeln, sondern es arbeiten einige Kliniken auch mit der s.g. Alternativ/Komplementärmedizin. Zur schulmedizinischen Standardtherapie (Chemo) werden also ergänzend beispielsweise Naturheilverfahren angewandt.

In der Palliativmedizin geht es darüber hinaus nicht mehr um eine kurative Behandlung, sondern um die Linderung von Schmerzen und anderen Begleiterscheinungen von schweren fortschreitenden Erkrankungen. Vermutlich hat man deshalb weniger Berührungsängste was die Komplementärmedizin anbelangt, so diese in der Lage ist dem Patienten ein erträglicheres Leben zu ermöglichen.

Liebe Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum