Avatar

Psychotherapie: nicht nur bei Multipler Sklerose (Therapien)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Dienstag, 08. August 2017, 12:59 (vor 130 Tagen)

IQWiG bewertet erstmals Psychotherapie-Verfahren:

Wird die Systemische Therapie bald Kassenleistung?

Bei seiner ersten Bewertung eines Psychotherapie-Verfahrens hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht, ob die Systemische Therapie bei Erwachsenen Vorteile bietet. Bei Angst- und Zwangsstörungen sowie bei Schizophrenie liefern die Studiendaten einen Hinweis auf einen Nutzen gegenüber keiner Behandlung, schreibt das IQWiG in seiner Stellungnahme dazu.

Zitate aus der Veröffentlichung:

"Im direkten Vergleich mit Psychotherapie (z.B. Verhaltenstherapie) hingegen fallen die Ergebnisse zu Ungunsten der Systemischen Therapie aus."

"Therapieziel: Das System so zu verändern, dass das Symptom nicht mehr „notwendig“ ist"

"IQWiG: Nur 4 von 42 Studien hochwertig genug"

"Psychotherapie-Verfahren sind schwerer zu bewerten als Pharmakotherapien" (war eh die Frage dieser Tage)

"Auch Psychotherapien und unwirksame Therapien weisen Nebenwirkungen auf"

den ganzen Artikel lest ihr bei medscape Deutschland

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum