Ist die Basistherapie teurer als die Psychotherapie? (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 07. August 2017, 09:12 (vor 127 Tagen) @ Marc

Vielleicht hilft ihnen ein Makroblick: in Deutschland gibt es laut Kassenstatistiken vermutlich 200.000 G35 MSler. Davon wurden bei etwa einem Viertel - also um die 50.000 - Therapien abgerechnet. Wenn man also in einem Land mit "perfekten" Vorraussetzungen (sprich: vollständige Kostenübernahme der Therapien, "gleichgeschaltete" Kommunikation der behandelnden Neurologen durch pharmafreundliche Leitlinien) gerade Mal ein Viertel der Betroffenen eine Therapie machen, wird die "Verschwendung" mit unnützen Basistherapien vermutlich nicht systematisch sondern eher anekdotisch sein.

Das wusste ich tatsächlich nicht, dass in Deutschland nur ein Viertel der MS-Betroffenen eine Basistherapie bekommen. Ich war davon ausgegangen, es seien zwei Drittel und mehr. Aber es ist schwer, an diese Zahlen heranzukommen. Was sagt die DMSG: Wieviel Prozent der Neubetroffenen bekommt eine Basistherapie? Ich glaube, es sind mehr als drei Viertel.:confused:

Wo kann ich die korrekten Zahlen erfahren?

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum