Ist die Basistherapie teurer als die Psychotherapie? (Allgemeines)

Marc @, Montag, 07. August 2017, 09:11 (vor 47 Tagen) @ W.W.

Ich denke, die Basistherapie (BT) schlägt jährlich mit mindestens 12.000 € zu Buche. Das sind 1.000 € pro Monat oder 250 € pro Woche.
Es erscheint merkwürdig, aber die wöchentliche Psychotherapie könnte billiger als die Basistherapie sein. Oder habe ich mich verrechnet?


Ihr Gedankenfehler liegt darin, dass sie für ihre Rechnung irgendeinen fiktiven Zeithorizont nehmen und diesen dann mit irgendwelchen selbstdefinierten Annahmen zu einem Psychotherapie vs. Phama Vergleich unterfüttern.

Ich hatte Ihre Aussage tatsächlich nicht verstanden.:-( Z.B. habe ich den 'fiktiven Zeithorizont' nicht gesehen, denn ich ging davon aus, dass eine Basistherapie in aller Regel mindestens 12.000 € pro Jahr kostet und eine Psychotherapie in der gleichen Größenordnung liegen könnte.

Wenn das eine selbstverständlich bezahlt wird, das andere nur mit großen Vorbehalten, ist die Frage erlaubt, ob das, was 'Standard' ist eigentlich durch Studien belegt ist. Das ist meiner Ansicht nach bei der Basistherapie nicht der Fall.

Welche 'selbstdefinierte Annahme' meinen Sie? Ich frage nach, um mich in Zukunft klarer auszudrücken.

W.W.

Ein einfacher, belastbarer Vergleich "Therapie vs. Psychotherapie" ist m.E. nicht trivial und sicherlich nicht so einfach zu Vergleichen wie in der referenzierten Studie. Ich erkenne auch, dass der Nutzen einer Psychotherapie bei Manchen im Forum einen höheren Stellenwert hat als vielleicht anderswo. Zusammengenommen ergab sich im Thread der Versuch, einer Einheit "Psychotherapiestunde" einen finanziellen/medizinischen Wert zuzuordnen. Nicht mal in der referenzierten Studie gab es "regelmäßige Psychotherapiestunden" sondern diverse Seminare die in einem Zeitraum von ein paar Wochen stattfanden. Danach war Schluß.

Ich gebe ihnen dennoch im Einzelfall Recht: ich kenne beispielsweise Foristen, die auch 10 Jahre nach ihrer Diagnose in psychotherapeutischer Behandlung waren (zur Wirkung kann ich leider nichts sagen). Ein Vergleich mit einem "typischen" MS Patienten, der/die in diesem Zeitraum eine Basistherapie nimmt, wäre also denkbar, aber m.E. nicht gewöhnlich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum