Avatar

Cannabis: Dieser Stoff ist in deinem Land nicht verfügbar (Therapien)

naseweis ⌂ @, im meinem Paradies, Montag, 07. August 2017, 01:26 (vor 133 Tagen)

Oliver Thoma im Gespräch mit Gerd Glaeske
Beitrag hören

Seit rund fünf Monaten ist Cannabis auf Rezept in Deutschland erhältlich. Doch die Versorgung ist lückenhaft. Fertige, standardisierte Cannabinoide sind zu haben, Blüten hätten Lieferengpässe, sagt Pharmakologe Gerd Glaeske.

Bei schweren Erkrankungen, wie Multiple Sklerose, Querschnittslähmung und chronischen Leiden wird das Mittel verschrieben. Der Pharmakologe Gerd Glaeske von der Universität Bremen sagte dazu im Deutschlandfunk Kultur:

"Das ist etwas, was offensichtlich viele Patienten mehr und mehr in Schwierigkeiten bringt."

In der gesellschaftspolitischen Debatte rund um den Gebrauch von Cannabis sieht Gerd Glaeske aktuell zwei Diskussionsschwerpunkte: Einerseits gehe es um die Frage, ob Marihuana generell auch für gesunde Menschen freigegeben werden sollte. Andererseits gehe es um die Anwendung von Cannabinoiden und Cannabis bei kranken Menschen. Im letzteren Fall sieht Gerd Glaeske dringenden Handlungsbedarf:

"Man muss einen Weg finden, die Patienten mit möglichst wenig Schwierigkeiten diese Mittel auch beschaffen zu lassen."

Der ganze Artikel hier beim Deutschlandfunk Kultur

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum