Avatar

Ich verstehe Folgendes auch nicht: (Allgemeines)

motorschiffbesitzer @, Montag, 19. Juni 2017, 18:08 (vor 174 Tagen) @ Lore Ipsum

Dein gedanklicher Ansatz (den ich vermute) ist falsch.

Um den Elektronen - Spin des Wassers im betrachteten Bereich im MRT umzukehren (ich glaube, dass ein MRT irgendwie so arbeitet) bedarf es eines starken Magnetfelds. Dieses ist sowohl in der Röhre als auch außerhalb.

Daher sind im MRT - Raum auch keine magnetischen Materialien erlaubt. Merkt man z.B. daran, dass man den Raum nicht mit dem eigenen Rollstuhl befahren darf, die Konstrastmittelkanüle nicht aus Metall ist oder der Klang auf dem Kopfhörer grottig ist.

Eine Sauerstoffflasche würde z.B. am Gerät kleben und es zerstören.

Ähnliche Begebenheiten hat dann auch bei Magnetkarten, Münzen, Ketten etc.. Am Ende kann es aber doch nicht gant so krass sein, weil z.B. Zahnimplantate kein Hinterungsgrund für ein MRT sind.

Dass kleinste zugeführte Ferropartikel jetzt beim MRT schlimm sind, dass glaube ich nicht. Dafür spricht ja auch, dass das Kontrastmittel (bei entsprechender Fragestellung) erst nach der Hälfte der Session gespritzt wird und vorher irgendwo bei den Knien liegt.

--
»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Albert Einstein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum