"Sozialgemeinschaft bilanzrechnungen" (Allgemeines)

Marc @, Montag, 19. Juni 2017, 11:49 (vor 125 Tagen) @ agno

Hi Marc
Ja ich weiß, ein Verbrennungsmotor wird umweltfreundlich und die Pharmakonzerne sind Menschenfreunde...
Imho haben wir Regelsysteme die nicht funktionieren. Was ist das ist, damit hat man sich auseinanderzusetzen. Deshalb freue ich mich über deine Fragen und ich freue mich noch mehr, wenn diese Theorien wiederlegt werden.
Gruß agno

P.S.: Könnte man bei der Pharma einen Rechenfehler nachweisen, der Wellen schlägt wie der Dieselabgasskandal?

Hallo Agno,

danke für dein Interesse. Wir sind damit zwar völlig vom ursprünglichen Therma abgekommen aber was soll's :-) Habe leider gerade auch nicht viel Zeit, nur soviel:

Wenn man also das Fallbeispiel England nimmt, dann geht es um das sogennante "Qualitätskorregiertes Lebensjahr" welches das National Institute for Health and Care Excellence verwendet bei der Berechnung von Kostenübernahmen für neue Therapien. Diejenigen Therapien, auf welche dieser Satz angewendet darf werden im individuellen Zulassungsverfahren bestimmt.

Generell wird ein QALY Satz von etwa £20,000 and £30,000 angesetzt um direkte medizinische Kosten abzudecken. Hinsichtlich der Basistherapien für MSler wurde dieser Wert Anfang des Jahrtausends auf ~£36,000 hochgesetzt. Dieser Wert wurde aufgrund der erwähnten Sozialbeitragsberechnungen angepasst. Das heisst, basierend auf den Therapieerfolgsraten von Copaxonen und Interferonen.

Eine Änderung dieses Satzes aufgrund der neuen Therapiemöglichkeiten bzw. den Kostenentwicklungen bei den bestehenden Therapien sowie nderen makroökonomischen Faktoren steht also durchaus im Raum.

Willst du ggf. mal vorrechnen und Vorschläge liefern?

Gruß,
Marc


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum