Sind (MS-)Patienten Desperados? (Allgemeines)

agno @, Samstag, 17. Juni 2017, 19:08 (vor 8 Tagen) @ moritz

entschuldigung, ich hatte einen "zu jeder verzweiflungstat entschlossenen menschen", in diesem sinne auch abenteurer, gemeint; ganz unpolitisch und nur sich selber und evtl angehörigen gegenüber rücksichtslos.
asche auf mein haupt, weil nicht wikipedia-konform gebraucht.

Ach Moritz, ist doch OK!
Je länger ich die Wikipedia las, desto passender empfand ich deinen Begriff!

würde mich aber schon interessieren, ob ihr meint, dass die kk für allfällige schäden aufkommen muss. ich denke, dass im falle von pml bei tysabri weder hersteller noch pat. noch verschreibender arzt die dadurch entstehenden kosten übernehmen müssen.

Pff, da würde ich mir keine Gedanken machen.
1. Weil die aggressive Therapie in meinem Verständnis eine spezielle Logik impliziert:
"Länger arbeiten und früher sterben."
2. Weil ich in unserem GesellschaftsSystem den Eindruck habe, dass Kosten vergesellschaftet und Gewinne privatisiert werden.

mfG agno


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum