Namen (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 14. Juni 2017, 12:18 (vor 129 Tagen) @ quasimodo

Lieber quasimodo
Als Mutter hätte ich meinem Sohn nicht einen solchen Namen gegeben der auf französisch/lateinisch "halb geformt" - "unvollständig" - "der Unvollständige" "behinderte" bedeutet aber als Nickname hier haben Sie ihn gut gewählt..
Für meinen Sohn wählte ich "Marvin" aus das auch der Name des Marvin – des Marburger Verwaltungs- und Informationssystem der Philipps-Universität ist und mein Sohn hat dort studiert! K/Ein Zufall!?
An göttliche Vorraussehungen glaube ich weniger aber irgendwie ist es schon befremdlich das ich wie mein Onkel und mein Vater MS bekommen habe und nach erfolgreicher Behandlung mit Eversdiät nach vielen Jahren wegen Verstoß gegen meine BT dann die "unheilbare" sekundäre Variante!
Von der Phychiatrie in Marburg hatten sie mich mal zurück zu meinem Neurologen geschickt denn die MS können und/oder wollen viele Mediziner nicht behandeln.
Meine alter Neurologe war leider verunfallt gewesen als ich 2003 wieder einen Schub bekommen hatte und letztlich 2007 mit nur 43 Jahren in Erwerbsunfähigkeitsrente gehen mußte.
Mein Anspruch ist sehr hoch und eigentlich unerreichbar aber zumindest meinen erwachsenen
Kindern wird die MS erspart bleiben!
Sie wissen mehr darüber als so mancher Mediziner aber/und das ist gut!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum