Avatar

Was tun wenns scheiße läuft? (Therapien)

motorschiffbesitzer @, Mittwoch, 14. Juni 2017, 10:18 (vor 180 Tagen) @ Philipp

Das ist (glaube ich) genau mein Punkt.

Ratschläge und unverbindliche konkrete Anweisungen kann jeder geben. Jeder Schulmediziner, jeder Mediziner, der der Schulmedizin nicht so nachfrönt, jeder Dahergelaufene, jeder Guru.

Da kann unter diesen über die Richtigkeit gestritten werden, aber am Ende trägt der Patient die Verantwortung für das Elaborat der anderen.

Am Ergebnis ist nicht festzumachen "ob oder weil" es so ist auf Grund dessen, dass man sich so verhalten hat, imho.

Evenentuell ist die Klärung der Frage auch gar nicht wichtig!

Es gibt keine Instanz, die sagen kann, was richtig oder falsch ist (Trivialitäten mal außen vor). Das sollte sich auch in der Sprache und im Verhalten wiederfinden, imho.
Das erhöt für mich die Glaubwürdigkeit.

So gesehen habe ich bisher bessere Erfahrungen mit der Schulmedizin gemacht und traue den Schulmedizinern mehr. Aber wie gesagt, am Ende trage ich (der Patient) die Verantwortung für die/seine Entscheidung.

--
»Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.« Albert Einstein


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum