zuerst barrierefreies Denken, dann reisen! (Straßencafé)

jerry @, Sonntag, 02. Oktober 2016, 16:13 (vor 296 Tagen) @ agno


Hi Uwe
Imho muss man zuerst eine ehrliche Inventur, von wollen und können, machen.
Macht es mir etwas aus, um Hilfe zu bitten? (mir ja)
Wie stark verdirbt es mir den Tag, wenn es einmal etwas komplizierter wird als notwendig?

Lieber Agno,

Uwe war nicht bitter, unehrlich oder irgendwie zu anspruchsvoll, sondern fragte nur freundlich nach optimal ausgestatteter Destination.

Aber da Du ja so nett von Dir sprichst ('mir ja'), muss ich das jetzt auch nicht ein kleines bisschen belehrend finden...;-)


LG, jerry


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum