Erfahrungen: Rollstuhlbadestrand wie ist das mit dem WC? (Straßencafé)

jerry @, Sonntag, 02. Oktober 2016, 16:08 (vor 355 Tagen) @ motorschiffbesitzer


Auch die Parkplätze mit Behinderten-WC an der Autobahn haben es mir angetan. So einen optimalen Weg Parkplatz/WC habe ich höchstens zu Hause (Bett/WC).

Hallo,

mir weniger:
'Behinderten-WC' an Parkplätzen sind von sehr unterschiedlicher Qualität. Mitunter ist nur die Möglichkeit der Mitbenutzung des Normalo-WCs gemeint, da keine Schwelle oder Stufe!

Aber z.B. keinerlei Haltegriffe, schwerstgängige (Rücksteller!) Tür zum Sitzschüsselklo, die letzten 20m vorm Gebäude Kopfsteinpflaster vom Typ ich-rüttel-Dir-schon-mal-den-Restharn-locker im Verbund mit leichter (!) Steigung...

Fahre öfter nach Bayern. An Parkplätzen in Niedersachsen fast immer Behinderten-WC auch wenn nicht extra angezeigt, unterschiedliche Ausstattung, im Mittel befriedigend bis gut, Hygiene sehr unterschiedlich.

Hessen kannste vergessen, die haben keine Hindis oder sperren sie weg. Die Normalo-WCs vom Typ geringfügig aufgeblasenes Dixie-Klo mit Warteschlange davor.

Im reichen Bayern: Sehr unterschiedlich. Wenn keine Stufe, meint man dort das Attribut 'barrierefrei' zuteilen zu können.

Am liebsten also Hindi-WC an echten Raststätten. Hygiene meist gut, Weg vom Auto etwas weiter, Zuwegungen sehr unterschiedlich für 'händische' Rollifahrer wie mich.

Oft jedoch gemeinsam mit Babywickelraum.
Dies führt mitunter zu folgender Situation: Ich der einzige Hindi auf Parkplatz, die Sache ist dringend... WC besetzt. Dauert... echt lange...
Dann kommt sechsköpfige Family heraus. Baby ist frisch gewickelt, und der Rest der Familie hat nacheinander die anfallenden Geschäfte erledigt... :-D

Wenn ich die wäre, würd ich das auch so machen, anstatt nebenan fürs Familienpinkeln zwischen vier und acht Euronen abzudrücken. Zum Verzweifeln find ichs trotzdem... :wink:


LG, jerry


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum